Di

23

Apr

2019

Finnentest

Am 20. April 2019 fand am Nachmittag der sogenannte "Finnentest" der Atemschutzgeräteträger statt.

Dieser Leistungstest wird von jedem Atemschutzgeräteträger einmal pro Jahr durchgeführt, um die "Fitness" für den Ernstfall zu prüfen.

Der Test besteht aus 5 Stationen, welche in einer festgelegten Zeit absolviert werden müssen.

Besonderen Dank gilt unseren FMD Florian Lintner für die Durchführung und die sorgfältig Überwachung, sowie allen die sich der Herausforderung gestellt haben.

 

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

Di

15

Jan

2019

Einsatzstatistik 2018

Auch im Jahr 2018 hatte die Freiwillige Feuerwehr Kirchschlag viele Aufgaben zu bewältigen. Daher freut es uns wieder neue Mitglieder in der Feuerwehr begrüßen zu dürfen:

  • Franz Weber
  • Peter Heizmann
  • Frederick Wieser
  • Tobias Fürst
  • Martin Schwarz

 

Geleistete Stunden bei Einsätzen:  

Technische Einsätze

Brandeinsätze

Brandsicherheitswachen

Gesamt Stunden

Dabei eingesetzte Mitglieder

235 Stunden 

66 Stunden

190 Stunden

491 Stunden

273

Sonstige geleistete Stunden:        

 

Übungen/Schulung

Andere Tätigkeiten

Kurse

Gesamt Stunden

Dabei Eingesetzte Mitglieder

  319 Stunden

3244 Stunden

  103 Stunden

3666 Stunden

  580

Weiteres wurden folgende Übungen und Schulungen abgehalten: 

  • 2 Funkübungen (UA Aigen, AFKDO)
  • 1 Schadstoffübung Lichtenegg
  • 1 Technische Übung mit FF Aigen und FF Ungerbach
  • 3 Brandübungen
  • 1 BMA Schulung
  • 1 Chargenschulung (Menschenführung, Löschwasser ein kostbares Gut)

 

 

 

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit!

Di

15

Jan

2019

LKW Bergung am Karler Berg

Am Abend des 14. Jänner 2019 kam es nach kurzen aber heftigen Schneefällen zu einem Feuerwehreinsatz am Karler Berg.

Ein Sattelschlepper ist beim Bergauffahren auf der Schneefahrbahn ins Rutschen gekommen und dadurch von der Straße gerutscht.

Nach dem Absichern und Sperren der Landesstraße, konnte der 21t LKW mittels Seilwinde und Umlenkrolle wieder auf die Straße gezogen werden. Durch die vorsichtige Vorgehenseise entstand kein Sachschaden.

11 Mann waren mit 3 Fahrzeuge 1 Stunde im Einsatz.

Di

08

Jan

2019

EBR Franz Pichler-Holzer verstorben

Fr

04

Jan

2019

Verkehrsunfall mit 3 Fahrzeugen in Kirchschlag

Am Freitag, den 4. Jänner 2019, kollidierten kurz vor Mittag 3 Fahrzeuge auf der Bundesstraße 55 in der Nähe der Fa. Krenmayr.

Ein Kleinlaster mit polnischem sowie ein PKW mit oberösterreichischem Kennzeichen stießen mit einem Fahrzeug des NÖ Straßendienstes zusammen.

Die Lenker der Fahrzeuge wurden dabei unbestimmten Grades verletzt und vom Roten Kreuz Kirchschlag ins Krankenhaus gebracht.

Die Freiwillige Feuerwehr Kirchschlag musste eine Umleitung über die Feldgasse einrichten und barg die Fahrzeuge.

Nach dem Binden von ausgetretenen Betriebsmitteln konnte die Straße wieder freigegeben werden.

 

Erstmals in der 144-jährigen Geschichte der FF Kirchschlag wurden wir beim Einsatz von den Sternsingern besucht.

 

Die FF Kirchschlag war mit 12 Mitgliedern im Einsatz.

Eingesetzte Fahrzeuge:

HLF2 Kirchschlag

MTF Kirchschlag

BLF Kirchschlag

KDO Kirschlag

 

Rotes Kreuz Kirchschlag sowie Polizeiinspektion Kirchschlag mit je 2 Fahrzeugen

So

23

Dez

2018

Frohe Weihnachten

Fr

21

Dez

2018

Fahrzeugbergung an der B55

Am Freitag, dem 21. Dezember um 12:18 Uhr, wurde die Freiwillige Feuerwehr Kirchschlag mittels stillem Alarm zu einer Fahrzeugbergung an die B55 Höhe Sportplatz gerufen.

 

Nach dem Absichern der Unfallstelle und dem Entfernen mehrerer Bäume konnte der PKW mittels Seilwinde geborgen und dem Abschleppdienst eines örtlichen Autohauses übergeben werden.

 

Verletzt wurde niemand.

 

Die FF Kirchschlag stand mit 11 Mitgliedern und 3 Fahrzeugen im Einsatz.

 

Eingesetzte Fahrzeuge:

Polizei Kirchschlag

HLF 2 Kirchschlag

BLF Kirchschlag

MTF Kirchschlag

Mo

26

Nov

2018

Übung im Gesundheitsresort Königsberg Bad Schönau

Am Samstag den 24. November 2018 war die Freiwillige Feuerwehr Kirchschlag zu einer Übung im Gesundheitsresort Königsberg in Bad Schönau eingeladen. Dieser Einladung folgten wir natürlich gerne und rückten mit RÜST Kirchschlag,

dem „Mobilen Atemluftkompressor (ALA)“ und 10 Mann nach Bad Schönau aus.

Dort angekommen wurden wir von der Einsatzleitung (FF Bad Schönau) mit 2 Aufgaben beauftragt. Der Atemschutztrupp wurde zur Personensuche und Brandbekämpfung im Kellerbereich eingesetzt.

Die verbleibende Mannschaft errichtete den Brandschutz auf der Rückseite des Hotels. Hier wurde die Zubringleitung mittels B-Leitung und Steigrohr an den Außenstiegen errichtet. Eingesetzt wurde zur Sicherung ein C-Strahlrohr.

Wir danken den Kameraden der FF Bad Schönau für die gelungene Übung.

FF Kirchschlag

Sa

27

Okt

2018

Feuerwehrausflug der FF Kirchschlag nach Bucsu und Bildein

Wir machen auch heuer wieder einen Ausflug für unsere Mitglieder und unsere fleißigen Helfer und Helferinnen. Dieses Jahr werden wir am Samstag den 10.11.2018 die kleine ungarische Gemeinde Bucsu im Kreis Szombathely und den südburgenländischen Ort Bildein besuchen.

Das Programm:

Datum: 10.11.2018

12:50 Treffpunkt am Hönigparkplatz

13:00 Abfahrt

14:00 Eintreffen in Bucsu, Besichtigung vom landwirtschaftlichen Betrieb von Traude und Georg Dorn mit kleinen Umtrunk.

 

Eventuell Begrüßung durch Frau BGM Tímea Horváth, FF Bucsu und Heinz S.

15:30 Eintreffen in Bildein (Das Dorf ohne Grenzen).

 Weinverkostung im „WeinKulturHaus“.

 Es lagern dort von ca. 15 Weinbauern aus der Region die guten Tröpferl. 

Optional Besuch vom Museum „Geschichte(n)haus“. www.geschichtenhaus.at

Danach gemütlicher Ausklang bei einem Heurigen.

Rückkehr: ca. 22:00 Uhr

 

Wer mitfahren möchte, bitte bei Thomas Pürrer 0664 9679198 anmelden. Telefonisch oder auch per Whatsapp, E-Mail usw.

 

Bitte unbedingt Reisepass (kann 5 Jahre abgelaufen sein) oder Personalausweis mitnehmen!

 

Ich freue mich auf einen kulturellen, kulinarischen und lustigen Ausflug,

LG Thomas

So

14

Okt

2018

Herbstübung des Unterabschnitt Kirchschlag

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person und vermutlicher Schadstoffaustritt, lautete die Alarmierung zur Herbstübung der Freiwilligen Feuerwehren Kirchschlag, Aigen und Ungerbach.

Nach dem Eintreffen am Unfallort stellte sich den Einsatzkräften folgendes Bild. Zwei Fahrzeuge dürften kollidiert sein, beide sind von der Fahrbahn abgekommen, eines ist gegen einen Baum gefahren, das andere ist umgestürzt und liegt auf der Seite. Der Einsatzleiter erkannte bei seiner Erkundung aber auch sofort die, beim umgestürzten Fahrzeug liegende, Gefahrenguttafel. Hier ist besondere Vorsicht geboten. Erst wenn sichergestellt ist, um welche Stoffe es sich handelt und ob diese ausgetreten sind, können die Rettungsarbeiten begonnen werden. Denn ein vergifteter Retter kann niemanden helfen.
Also gab der Einsatzleiter dem Schadstofftrupp den Befehl, sich mit schwerem Atemschutz und Schadstoffanzug(Stufe 2) auszurüsten und die Behälter zu sichern.
Danach erst konnten die wartenden Männer zur eingeklemmten Person, im an den Baum gefahrenen Fahrzeug, vorrücken. Weil der Verletzte auch nach dem Öffnen der verklemmten Fahrzeugtür noch nicht zu befreien war, musste das Dach des PKW entfernt werden. Dann aber war der Zugang frei und der Fahrer konnte gerettet werden.

 

Dieses Mal war es eine Übung, zum Glück.

Dafür gab es, in der anschließenden Übungsbesprechung, vom Abschnittskommandanten BR Bernhard Pichler lobende Worte für die Ausarbeiter der Übung, Unterabschnittskommandant HBI Walter Pernsteiner, Kommandant der FF Aigen HBI Wolfgang Pürrer und Sachbearbeiter vorbeugender Brandschutz BM Stephan Pichler-Holzer, und auch die Mannschaften der Freiwilligen Feuerwehren Aigen, Ungerbach und Kirchschlag für ihre hervorragende Zusammenarbeit. Die Ausarbeiter waren als Übungsbeobachter bei der Übung dabei.

Pegelstand Zöbernbach

Wasserstand Pegel Kirchschlag